Verkehrsunfall in Freiburg – VfB-Präsident Vogt für neue Abstimmung zu DFL-Investor


Bei einem Verkehrsunfall in Freiburg ist am Freitagmorgen ein Mensch verletzt worden. Ersten Erkenntnissen nach waren ein Motorroller und ein Auto in den Unfall auf der Basler Straße verwickelt, wie die Polizei mitteilte. Autofahrer mussten mit Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr auf der B3 und der B31 rechnen. Auch auf der Straßenbahnlinie 5 sowie bei weiteren Buslinien kam es zu Einschränkungen.

Der VfB Stuttgart sieht in dem Vorstoß für eine neue Abstimmung um den Einstieg von Investoren bei der Deutschen Fußball Liga eine Maßnahme zur Befriedung der Fan-Proteste. Wenn man die aktuelle Situation in allen Stadien in Deutschland verfolge, könne es kein weiter so geben, sagte Club-Präsident Claus Vogt im Interview dem Pay-TV-Sender Sky. Wenn nochmal abgestimmt würde, sofern das überhaupt möglich sei, sehen man, was herauskomme und dann müssten es alle akzeptieren., so Vogt weiter. Er ergänzte, dass der VfB unter den gleichen Rahmenbedingungen wie beim letzten Mal „wieder mit Ja stimmen“ würde. Der Verein sei der Meinung, dass ein externer Sponsor gut sei für den deutschen Fußball und es den Solidargedanken aller 36 Profifußballvereine zugutekomme.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verified by MonsterInsights