Verletzte Polizisten bei Faschingsfest in Laufenburg – Leichter Anstieg bei Metalldiebstählen bei der Bahn


Bei einer Fastnachtsveranstaltung in Laufenburg im Kreis Waldshut sind am Sonntag zwei Polizisten verletzt worden. Die Beamten wollten einen 18-Jährigen nach Beleidigungen gegen sie in Gewahrsam nehmen. Dabei wurden sie von einem 25 Jahre alten Mann mit einem Messer bedroht worden sein. Als sie den Anfgreifer überwältigten, verletzten sich zwei der Polizisten. Zwei weitere Männer sollen sich eingemischt haben, einer von ihnen konnte flüchten. Insgesamt drei Personen wurden vorübergehend festgenommen.

Die Metalldiebstähle bei der Deutschen Bahn haben im vergangenen Jahr leicht zugenommen. Nach Konzernangaben schlugen Diebe in rund 450 Fällen zu, das sei ein leichter Anstieg im Vergleich zum Vorjahr. Im langjährigen Vergleich seien die Fallzahlen aber stark um etwa 90 Prozent zurückgegangen, sagte ein Bahnsprecher der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart weiter. Im Jahr 2013 habe es noch 3.200 Fälle gegeben. Zuletzt sorgten Metalldiebe am Montag auf der zentralen Bahnstrecke zwischen Frankfurt und dem Südwesten für Ausfälle und Verspätungen. Im selben Streckenabschnitt hatten Diebe bereits kurz vor Weihnachten einen Beutezug gemacht und den Zugverkehr über Tage behindert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verified by MonsterInsights