Berlin wiederholt Bundestagwahl – Netanjahu kündigt Fluchtkorridor an – Leverkusen besiegt FC Bayern mit 3:0


In 455 von über 2.250 Wahlbezirken in Berlin wird heute die Bundestagswahl wiederholt. Grund sind Pannen bei der letzten Abstimmung im September 2021. Damals hatten Stimmzettel gefehlt oder waren falsch, es gab Unterbrechungen und lange Schlangen vor den Wahllokalen, die zu Stimmabgaben bis nach 18 Uhr führten als die ersten Hochrechnungen schon veröffentlicht waren. Aufgerufen zur Stimmabgabe sind rund 550.000 Berliner. Das Ergebnis könnte zu kleinen Verschiebungen, Mandatsverlusten und Neueinzügen ins Parlament führen.

Den von NATO-Generalsekretär Stoltenberg formulierten Ruf nach Aufrüstung in Europa begrüßen Grüne und FDP. Die Abschreckung gegen die Aggression Putins sei nur glaubwürdig, wenn man Waffen und Munition schnell produzieren könne, sagte FDP-Verteidigungspolitiker Faber im „Tagesspiegel“. Die stellvertretende Grünen-Fraktionsvorsitzende Brugger nannte diese Erkenntnis angesichts der steigenden Bedrohung notwendig. Die verteidigungspolitische Sprecherin der Grünen, Nanni, hält die eigene Sicherheit Europas mit Blick auf den Wahlausgang in den USA für wichtig.

Im Gazastreifen wird mit einem Angriff der israelischen Armee auf Rafah gerechnet. Jetzt kündigte Israels Regierungschef Netanjahu im US-Sender ABC an, einen Fluchtkorridor für Zivilisten einzurichten, damit diese die Stadt sicher verlassen könnten. In Rafah halten sich rund 1,3 Mio. Menschen auf, unter ihnen viele Flüchtlingen aus dem Norden und der Mitte des Gazastreifens. Unterdessen meldet das israelische Militär einen Tunnel der Terrormiliz Hamas unter dem Hauptquartier des UN-Palästinenserhilfswerks in Gaza.

In der Ukraine gibt es einen weiteren Personalwechsel an der Spitze des Militärs. Präsident Selenskyj erklärte in seiner täglichen Videobotschaft, er habe zwei neue Stellvertreter für den erst kürzlich eingesetzten Oberkommandierenden Syrski ernannt. Außerdem habe er die Ernennung dreier Brigadegeneräle genehmigt. Als Grund nannte Selenskyj die Notwendigkeit, neue Technologien beim Militär voranzubringen.

Im Samstagabendspiel der Fußball-Bundesliga hat Bayer Leverkusen seine Tabellenführung ausgebaut. Die Werkself gewann gegen Rekordmeister Bayern München klar mit 3:0. Leverkusen hat damit 55 Zähler, gefolgt von den Bayern mit 50 Punkten. Auf Platz 3 und 4 liegen punktgleich Stuttgart und Dortmund. Der VfB mit dem besseren Torverhältnis trifft heute Nachmittag zuhause auf Mainz.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verified by MonsterInsights